Deckblatt Gestalten F R Einsteiger

10 lerntipps für bessere texte auf deutsch Die mit mirko drotschmann

Im jüngeren Schulalter vervollkommnet sich das Nervensystem, es entwickeln sich die Funktionen der großen Halbkugeln des Gehirns intensiv, steigert sich die analytischen und synthetischen Funktionen der Rinde. Schnell entwickelt sich die Psyche des Kindes. Es ändert sich die Wechselbeziehung der Prozesse der Anregung und des Bremsens. Es wird die Genauigkeit der Arbeit der Sinnesorgane erhöht. Im Vergleich zum vorschulischen Alter nimmt die Sensibilität zur Farbe auf 45 % zu, die sustawno-Muskelempfindungen verbessern sich auf 50 %, visuell auf 80 % (A.N.Leontje.

Das individuelle Herangehen ist die einmalige Veranstaltung nicht. Er soll das ganze System der Einwirkung auf das Kind durchbohren, und gerade es weil das Grundprinzip der Erziehung ist. Zugleich in verschiedenen Sphären der Erziehung und der Ausbildung wird dieses Herangehen in verschiedenem Maß gezeigt.

Der Charakter ist angeboren nicht, es muss man und entwickeln großziehen. Dabei ist nötig es zu bemerken, dass die Hauptbedingungen des Entstehens des Charakters, einerseits, die zielgerichtete Tätigkeit, mit anderem – die einheitlichen Forderungen zum Verhalten des Kindes wie im Kindergarten und der Schule, als auch in der Familie sind.

Im Teenageralter dauert die Entwicklung des Nervensystemes. Es wächst die Rolle des Bewusstseins. Verbessert sich die Kontrolle der Gehirnrinde über den Instinkten und den Emotionen. Jedoch wiegen die Prozesse der Anregung die Prozesse des Bremsens immer noch vor, deshalb für die Teenager ist die Übererregbarkeit charakteristisch.

Das individuelle Herangehen – ein ihrer Hauptprinzipien der Pädagogik. Das Problem des individuellen Herangehens trägt den schöpferischen Charakter, aber es existieren die Hauptmomente bei der Verwirklichung des differenzierten Herangehens an die Kinder:

In der aktiven Tätigkeit entwickeln sich die psychischen Prozesse, entwickeln sich die geistigen, emotionalen und willenstarken Qualitäten der Persönlichkeit, ihre Fähigkeiten und den Charakter. Das Problem des individuellen Herangehens, deshalb kann außer der Tätigkeit, ohne Rucksicht auf die Beziehung des Kindes zu umgebend, seiner Interessen nicht betrachtet werden.

Zu Ende der vorschulischen Periode besitzt das Kind die notwendigen Qualitäten und die Eigenschaften der Persönlichkeit, um die systematische Beherrschung von der öffentlichen-historischen Erfahrung des Menschen zu beginnen. Es ist die spezielle Lehrtätigkeit dazu notwendig.

Die moralischen und sozialen Qualitäten der Schüler der Oberklasse entwickeln sich im beschleunigten Tempo. Dazu trägt nicht nur die Periode der moralischen Reife, sondern auch die neue Lage bei: die Veränderung des Charakters der Tätigkeit, der Lage in der Gesellschaft und dem Kollektiv, die Intensität des Verkehrs.

Für die Bildung der Persönlichkeit haben die große Bedeutung der Besonderheit der höchsten nervösen Tätigkeit des Menschen: das Temperament wirkt sich auf die Aktivität, der Arbeitsfähigkeit, der Leichtigkeit der Verwendung zu den sich ändernden Bedingungen, des Verhaltens aus.

In den Arbeiten N.K.Krupskajas wird die Bedeutung des individuellen Herangehens für die allseitige Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes unter den Bedingungen der Erziehung im Kollektiv, die Entwicklung des frühsten Alters der moralischen Qualitäten, der Fähigkeiten, der Interessen entsprechend den Aufgaben der Vorbereitung der Kinder zum Leben, zum Werk geöffnet. Ihre Räte richten den Erzieher auf die menschliche Beziehung zum Kind, die Achtung seiner Individualität, das Streben aus, seine komplizierte Geisteswelt zu verstehen.

Der höchste Wert unserer Gesellschaft ist der Mensch. Die Aufmerksamkeit zur Erziehung des Menschen, die Sorge um die allseitige Entwicklung seiner Fähigkeiten, die Vervollkommnung der persönlichen Qualitäten geht in den Kreis der Probleme der modernen Gesellschaft ein.

Die Aufmerksamkeit der jüngeren Schüler ist nicht willkürlich, ist nicht genug standfest, es ist nach dem Umfang beschränkt. Eine willkürliche Aufmerksamkeit entwickelt sich zusammen mit anderen Funktionen und vor allem der Motivation des Lernens, dem Gefühl der Verantwortung für den Erfolg der Lehrtätigkeit.

Die Grundschule soll die Zöglinge in vernunftmäßig organisiert, für sie das produktive Werk aufnehmen, dessen Bedeutung der Bildung und der sozialen Qualitäten der Persönlichkeit womit nicht vergleichbar ist.